Katholische Kirchengemeinde

St. Gereon

Willkommen auf der Internetseite von St. Gereon

 

"Gott hat keine Angst vor der Zukunft!" Papst Franziskus 

                                     

 

Aktuelle Nachrichten

Wochenklausur- Abendessen als Brücke in die Zukunft

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Norbert Bauer

tl_files/stgereon/wochenklausur smalandsstenar(1).jpg

 

 

Mit besonderen Konzerten, Lichtinstallationen, Diskussionsveranstaltungen uvm wurde die Kirche am Brüsseler Platz für viele Menschen zu einem besonderen Ort.  Da die finanziellen Mittel gekürzt wurden, können wir leider nicht wie gewohnt das Programm in diesem Jahr fortsetzen. Trotz allem soll die Idee von Art & Amen weiter gehen. Uns ist diese Kirche am Brüsseler Platz wichtig. Daher haben wird „Wochenklausur“ aus Wien eingeladen, um für diesen Ort Konzepte zu entwickeln. Ab dem 15. April wird diese Künstlergruppe in St. Michael zu Gast sein. Auf Einladung der Kirchengemeinde wird sie das anstoßen, was sie schon an den unterschiedlichsten Orten der Welt bewirkt hat: Veränderung. Sie wird ganz konkrete Konzepte entwickeln, wie sich für diesen Kirchenort weitere Nutzungsmöglichkeiten nachhaltig realisieren lassen. Am 21. April werden sie um 16.00 Uhr ihr Projekt eröffnen.

 

Café International

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Tobias Agreiter

 

tl_files/stgereon/bilder/Angebote/Cafe International.jpgJeden Montag sind die Türen des Café International St. Gereon (Steinfeder Gasse 16-18) 16.30 Uhr – 19.30 Uhr kommen neue und alte Nachbarn miteinander ins Gespräch. Kaffee und Tee gibt es natürlich auch.

jeden Mittwoch Mittag 12:30-12:50 Uhr

Uhr // Kategorie: Startseiten Nachrichten // von Norbert Bauer

Plakat_Mittagsgebet_Final.jpeg Die kommenden Themen

28. März 75. Todestag Sergej Rachmaninow

4. April 10. Todestag des Schauspielers Charlton Heston

11. April 50. Jahrestag Rudi Dutschke

18. April 75 Jahre Aufstand Warschauer Ghetto

25. April 20 Jahre Ehrenmedaille Stadt Göttingen für die Sängerin Barbara

 

„Kürzeste Definition von Religion: Unterbrechung.“ So versucht der Theologe Johann Baptist Metz Religion auf den Punkt zu bringen. Der Sonntag unterbricht die Arbeitswoche. Ein Gebet unterbricht den Alltag. Nächstenliebe und Solidarität unterbrechen Hoffnungslosigkeit.

Eine Möglichkeit der Unterbrechung bietet schon seit längerer Zeit das Mittagsgebet am Mittwoch. Zusammen mit dem Kantor Jürgen von Moock werde ich ab dem 1. Advent das Mittagsgebet in veränderter Form gestalten. Stille Texte und jetzt auch Orgelmusik werden die 20 Minuten prägen. Daher wird das Gebet im Dekagon seinen neuen Ort haben. Vielleicht auch für Sie eine Gelegenheit, Ihren Alltag zu unterbrechen.

 

Autor: Norbert Bauer, Pastoralreferent